Blog über Fotografie :: Technik :: Hausautomation

Macbook fährt nicht mehr hoch – Datenrettung mit Ubuntu

Nach dem Macbook Ausfall vorgestern habe ich gestern versucht zumindest ein paar Daten von der vermeintlich defekten Festplatte mithilfe einer Dockingstation und Ubuntu zu retten.

Artikelserie:

  1. Datensicherungen sind wichtig! Ich habe keine! Leider!
  2. -> Macbook fährt nicht mehr hoch – Datenrettung mit Ubuntu
  3. Macbook Pro – Festplatte wahrscheinlich defekt

Ein kleines How-To

Festplatte beim Macbook ausbauen

Sofern man nicht gerade zwei linke Hände hat ist der Ausbau der HDD garnicht so schwer. Macbook umdrehen, alle Schrauben des Deckels entfernen, Festplattenhalter losschrauben, Festplatte rausheben und Stecker abziehen. Fertig! Wer eine bebilderte Anleitung bevorzugt, wird auf iFixit fündig!

 

Anschließen an anderen PC

Da ich mir zwar schon seit langem einen Festplattenadapter holen wollte, es bis heute aber nicht geschafft habe, hat mir mein Freund Matthias freundlicher weise seinen ausgeliehen (Danke). Ich sag euch, so ein Ding ist echt Gold wert! Wer sich so einen Adapter besorgen will, diesen hier* hab ich dazu benutzt. Ohne Probleme.

Da die Mac Festplatten in einem speziellen Dateiformat formatiert sind, habe ich es erst garnicht versucht die Festplatte an einen Windows Rechner anzuschließen da dieser damit wahrscheinlich hätte eh nichts anfangen können.

Deshalb hab ich gleich mein Ubuntu 11.10 hochgefahren und den Rettungsversuch damit gestartet. Wer kein Ubuntu installiert hat, der kann sich auch mit einer Live-CD behelfen.

 

Sichern der gesamten Festplatte

 

Da ich eigentlich damit gerechnet habe dass die Festplatte beschädigt ist, habe ich nicht schlecht gestaunt als die Macbook Platte vollständig erkannt wurde und ich auf alle Daten zugreifen konnte!

Ich hab nicht lange überlegt und erstmal alle Daten von dem Laufwerk gesichert. Dazu hab ich das geniale Tool rsync benutzt. Ihr öffnet ein Terminal und sichert mit folgendem Befehl „sudo rsync -aP ‚/media/Macintosh HD‘ /euer/sicherungs/Pfad“ alle Daten auf euren Rechner oder wie bei mir auf eine angeschlossene externe Festplatte. Den Sicherungpfad müsst ihr natürlich auf eure Bedürfnisse anpassen!


Neuinstallation nicht möglich

Nachdem ich die Daten alle ohne Probleme gesichert habe, habe ich das MBP wieder zusammen gebaut um es mit der MacOS X DVD neu zu bespielen bzw. evtl. zu versuchen mit dem Festplattenreparatur Tool die Lion Installation wieder zu reparieren. Das hat sich allerdings als schwieriger erwiesen als gedacht. Das Tool zeigt mir nun nämlich die Festplatte garnicht mehr an, was mich zu dem Entschluss kommen lässt das nicht die Festplatte sondern evtl. der Festplattencontroller defekt ist 🙁

Es bleibt mir jetzt wohl nichts anderes übrig als mich mit dem Apple-Support in Verbindung zu setzen.
(Update: Ich habe mich noch nicht mit dem Apple-Support in Verbindung gesetzt, sondern werde erstmal versuchen die Festplatte zu überprüfen und gegf. zu tauschen) -> Hier geht´s zum nächsten Artikel 

Ich halte euch auf dem Laufenden!

 

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affilate-Link. Beim Kauf über diesen Link bekomme
ich eine kleine Vergütung.  Ihr zahlt aber nicht mehr für den Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.